Amsterdam 2. Tag

Heute starte ich mit der Amsterdam-Karte für 3 Tage zur Flatrate-Museumstour.

Beginnen möchte ich mit dem Van Gogh Museum. Ein grosses modernes Gebäude zieht die Besucher scharenweise an. Über mehrere Etagen geht es durch verschiedene Stationen des Malers. Durch den Massenandrang geht leider die Atmosphäre verloren.

20130829-072854.jpg

Mit einem Ausflugsboot geht es weiter mit der Grachtenrundfahrt. Rund eine Stunde durch die Kanäle von Amsterdam schippern und sich die Stadt vom Wasser aus ansehen.
20130829-073309.jpg

In der Nähe der Schiffsanlegestelle liegt das Technikmuseum NEMO. Das Gebäude sieht aus wie ein großes Schiff. Die Ausstellung ist jedoch eher ein Museum für Kinder und Jugendliche.
20130829-073455.jpg

Da noch etwas Zeit bleibt besuche ich noch die Dachbodenkirche „Ons‘ Lieve Heer op Solder“
Bei einer kurzweiligen Audiotour durch die im Dachboden von drei Gebäuden errichtete Kirche erfãhrt man viele kleine Geschichten.
20130829-073652.jpg

Amsterdam 1. Tag

Nach dem Frühstück im Hotel erst einmal die Stadt anschnuppern. Bin viel zu warm angezogen, durch mehrfaches hin- und herfahren lerne ich gleich die Zugverbindungen kennen (umziehen, Kartenupdate, umparken etc,)
Beim Spaziergang entlang der Grachten stelle ich fest dss für einen Montag schon sehr viele Leute auf den Beinen sind, die Ferien sind noch nicht uberall vorrüber. Für eine Hauptstsdt herrscht jedoch relativ wenig Autoverkehr.
Zum Mittag gibt es leckeren Pfannkuchen in einem winzigen mit Teekannen an der Decke hängenden Pfannkuchenhaus.
Auf einer Rückfahrt erwische ich den falschen Zug und lande am Flughafen.
Abends an der Red Light District Tour teilgenommen,  war zwar auf englisch aber dennoch unterhaltsam.