Tscherni Vruh

Wir starten an der Aleko-Hütte auf 1800 m, um den Tscherni Vruh (2290 m), den höchsten Berg des Vitoscha-Gebirges, zu erklimmen. Abstieg zu den Goldenen Brücken. 

Wanderung


Die letzte Wanderung der Reise fand im leichten Nieselregen statt, was die Aussicht etwas begrenzte. Dafür hatten wir den sonst sehr beliebten Weg fast für uns alleine. Die wohlige Wärme und eine warme Suppe in der Berghütte auf dem Gipfel kann man nur bei schlechtem Wetter richtig schätzen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.