Venedig, Tag 2

Check-out aus dem Hotel in Maestre und Check-in im Hotel auf Venedig. Es bleibt ein bisschen Rest am Nachmittag den ich zum Inselhopping nutze.
Lido – die Zugänge zum Strand sind in meiner gewählten Richtung alle privat, der Strand ist vollgebaut mit Badehäuschen, zu sehen ist er nur durch Hecken und Zaun.
Burano – ruhiges Inselchen mit vielen bunten Häusern.
Torcello – kleine Insel, eine Festung, nach 30 Minuten kommt das nächste Schiff und bringt mich zurück nach Venedig.

Tscherni Vruh

Wir starten an der Aleko-Hütte auf 1800 m, um den Tscherni Vruh (2290 m), den höchsten Berg des Vitoscha-Gebirges, zu erklimmen. Abstieg zu den Goldenen Brücken. 

Wanderung


Die letzte Wanderung der Reise fand im leichten Nieselregen statt, was die Aussicht etwas begrenzte. Dafür hatten wir den sonst sehr beliebten Weg fast für uns alleine. Die wohlige Wärme und eine warme Suppe in der Berghütte auf dem Gipfel kann man nur bei schlechtem Wetter richtig schätzen. 

Sofia

Stadtrundgang (inkl. ein wenig mit dem Bus)

Nach knapp zwei Stunden Fahrt erreichen wir die Hauptstadt Sofia. Bei einer Stadtführung sehen wir im Zentrum jede Menge Kirchen unterschiedlichster Religionen, Regierungsgebäude und Museen. 

Rückfahrt vom Abendessen mit der U-Bahn und Sofia bei Nacht von der Dachterasse des Horels angesehen.